News & Media |Mitgliedschaft| Kontakt | Newsletter | Gallerie          

  Schwimmen für den bedrohten Blauflossen-Thunfisch!   
  7. August 2011 - SLRG-Sempachersee-Überquerung, 2,1km

  „Mit ein paar Schlägen des sichelförmigen Schwanzes und dem starren, stromlinienförmigen Körper beschleunigt der Rote Thunfisch, auch Blauflossen-
   Thunfisch genannt, wie ein Porsche von Null auf 80 Kilometer pro Stunde. Eindrücklich, trotzdem ein schlechter Vergleich, wenn man bedenkt, dass der   Widerstand von Wasser 700-mal höher ist als von Luft. Der Rote Thunfisch fände keine Herausforderer an Land. Dem Geparden, der mit 112 Kilometer   pro Stunde das schnellste Landtier überhaupt ist, würde er wohl um die Ohren flitzen. Sein Geheimnis: Dank eines Wärmetauschers wird das   sauerstoffhaltige Blut auf dem Weg zu den Muskeln durch das wegfliessende aufgeheizt, was eine höhere Leistung der Muskeln erzeugt. Im Gegensatz zu   anderen Fischen kann der Rote Thunfisch seine Körpertemperatur auch im eiskalten Wasser auf 27°C halten. Ein aussergewöhnlicher Fisch, ein Zenith der   Evolution.“

  
  Foto by Tom Puchner

  Mit diesen eindrücklichen Zeilen eröffnet Monica Biondo, eine liebe Mitstreiterin für die Meere, ihren Bericht über ein vollkommenes Lebewesen, das   perfekt an seine Umgebung angepasst ist. Doch trotz seiner unglaubliche Geschwindigkeit konnte er einem Feind nicht entkommen – uns Menschen.
  (den vollständigen Text findet Ihr auf hier)

  Der Blauflossen-Thunfisch, der akut gefährdetste von allen 8 Thunfischarten, ist aber nicht allein auf der Flucht vor uns. Tatsächlich haben in den letzten   50 Jahren die Fänge weltweit und über alle Thunfischarten gesehen um 90% abgenommen. Gleichzeitig ist der Hunger nach Thunfisch gestiegen - laut   Angaben des WWF Schweiz (August 2010) ist er sogar der beliebteste Schweizer Speisefisch!
  Besorgniserregend sind die neuesten Angaben des IUCN (International Union for Conservation of Nature), herausgegeben Anfangs Juli 2011: 5 von 8   Thunfischarten werden von „gefährdet“ zu bis „vom Aussterben bedroht“ eingestuft.

  Diese Tiere brauchen dringend mehr Schutz!

  Und genau deshalb war das Schwimmen über den Sempachersee am 7. August 2011 den Thunfischen gewidmet!

  Zu viert haben wir dem Wecker um 5 Uhr (!) morgens und dem nassen Wetter getrotzt und sind bei unruhigem Wellengang ganze 1,8 km von Nottwil   nach Sempach geschwommen! Danke an Jeannette, Etienne und Toby für Ihren wunderbaren Einsatz für die Thunfische!

  
  Hier geht's zur Fotogallerie

  Nach unserem Schwimmeinsatz ist nun Eurer gefordert! Lest den Text von Monica Biondo, erfahrt spannende Hintergrundinfos über den   Blauflossen-Thunfisch und gewinnt ein Exemplar des hochaktuellen und packenden Buches von Charles Clover, „The End of the Line“, mit   persönlicher Widmung und Originalsignatur des Autors!

  
  Das ist ein ganz spezielles und grosszügiges Geschenk des Autors, und ich freue mich über diese wunderbare Unterstützung!

  Wenn Ihr den Artikel von Monica gut gelesen habt, dann könnt Ihr ganz bestimmt diese einfachen Fragen beantworten (einfach in unten ausfüllen und   absenden):

Ja, ich nehme gerne an dem Gewinnspiel teil! :)

  Name

  Nachname

  E-Mail

  1. Wie viele Arten gibt es, die zur Gattung der Thunfische gehören?

  2. Was ist der Unterschied zwischen dem Roten Thun und dem Blauflossen-Thunfisch?

  3. Wo ist der Hauptabsatzmarkt der im Mittelmeer gefangenen Roten Thunfische?

  4. Wie schwer und wie lang wurden die früher gefangenen Roten Thunfische – und wie ist die Situation heute?

  5. Was werdet Ihr unternehmen, um etwas für die Zukunft der Thunfische zu tun? ;)

 
 

  Ich freue mich auf viele motivierte Antworten und wünsche allen Teilnehmern viel Glück!! :)

  Eure Andrea

  Weitere Informationen zu dem Projekt:

 

<<< zurück zur Übersicht